Ankündigung     Die Künstler    Kartenbestellung

 

4.Ostramondraer Liederabend

Es ist wieder soweit. Am 15. März 2013, ab 19:30 Uhr im Bayerischen Hof steigt wieder eine große Operettengala mit vielen der bekanntesten und beliebtesten Operetten-schlagern. Freuen wir uns auf Solos und Duette aus „Der Zigeunerbaron“, „Der Vogelhändler“ „“Der Bettelstudent“. „Die Lustige Witwe“ oder „Eine Nacht in Venedig“ um nur einige zu nennen.

Die Solisten des Abends sind die Sopranistin Verena Barth-Jurca von der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig und der Tenor Alexander Voigt, die Sie als Hauptakteure des vorjährigen Konzertes erlebt haben..
Wir freuen uns, dass wir für unser bevorstehendes Konzert mit Ruth Ingeborg Ohlmann eine hochkarätige Sängerin der Oper Leipzig gewinnen konnten.
Für die Zusammenstellung und die Gestaltung des Programms sorgt wie bei allen bisherigen Liederabenden Monica Suteu.
Auch diesmal wird Generalmusikdirektor Hans-Jörg Leipold in seiner unnachahmlichen Art und Weise die Solisten musikalisch begleiten.
Es wird ein lockerer und unterhaltsamer Abend auf hohem künstlerischem Niveau.

Wir können als Gemeinde Ostramondra stolz sein, solch eine Veranstaltung anbieten zu können.Also, nichts anderes vornehmen und vor allem weiter sagen. Füllen wir auch in diesem Jahr den Saal bis auf den letzten Platz, damit auch unser vierter Ostramondraer Liederabend zu einem vollen Erfolg wird. Kartenvorbestellungen wie immer im Bayerischem Hof und in Kürze hier auf www.ostramondra.de

Der Eintrittspreis ist gegenüber dem Vorjahr unverändert bei 13 €.



Die Operettengala war ein großer Erfolg

Unsere Operettengala im Rahmen der mittlerweile traditionellen „Ostramondraer Liederabende“ ist Geschichte. Es war zweifellos der Höhepunkt des Jahres im kulturellen Leben, weit über die Grenzen unserer Gemeinde hinaus. Das brachte auch der Stellvertretende Bürgermeister, Hartmut Radestock, in seiner Begrüs-sungsworten für den Landrat, Herrn Harald Henning und die Künstler der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig zum Ausdruck. Die beliebte Veranstaltungsreihe wurde im Jahre 2010 von den damaligen Pächtern der Gaststätte „Bayerischer Hof“, der Familie Große, gemeinsam mit dem väterlicherseits aus Ostramondra stammenden Tenor Alexander Voigt ins Leben gerufen. Damals waren die Zweifel groß, dass diese Art von Musik von den Einwohnern angenommen wird; und wie Sie angenommen wurde. 80 Karten wurden verkauft. Seither wuchs die Zuschauerzahl jährlich. Viele Besucher, z.T weit außerhalb unseres Landkreises ansässig, zählen inzwischen zu unserem Stammpublikum. Die Operet-tengala vom 15.03.2013 war schon lange vorher bis auf den letzten Platz ausverkauft. Das zeigt auch, dass die Menschen diese Musik mögen und auch gern hören. Dabei stand die Veranstaltung noch wenige Stunden vorher auf der Kippe, denn Hauptakteur Alexander Voigt war über Nacht erkrankt und konnte auf keinen Fall singen. Gute Tenöre sind rar und so war es nicht leicht, einen geeigneten Ersatz zu finden der gerade spielfrei hatte und das geforderte Repertoire beherrscht. Dankenswerterweise ist der 1. Tenor der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig, Radislaw Rydlewski, einge-sprungen und hat damit nicht nur die Veranstaltung gerettet, sondern auch durch seinen exzellenten Gesang maßgeblich zum Gelingen des Abends beigetragen. Das geschmackvoll und abwechslungsreich zusammen-gestellte Programm war gespickt mit großen Melodien und Ohrwürmer mit denen die 2 Künstlerinnen und der Tenor glänzen konnten. Ruth Ingeborg Ohlmann präsentierte sich als stilsichere, stimmgewaltige Operettendiva. Egal ob in Soloarien bei Lehar oder Robert Stolz oder im Duett mit Radoslaw Rydlewski. Beider Duett „Lippen schweigen“ aus Lehars „lustiger Witwe“ gehörte ohne Zweifel zu den erhebendsten Darbieten des Abend. Verena Barth-Jurca verkörperte eine Soubrette, wie man sie sich im reinsten Sinne des Wortes vorstellt (Soubrette (franz.)=verschmitzte Kammerzofe). Sei es als freche Adele („Spiel ich die Unschuld vom Lande“ oder „Mein Herr Marquis“) oder wenn sie Paul Abrahams „Tangolitta“ tanzt und singt, spürt man, welches Spieltalent und welche Stimmkraft in der zierlichen jungen Frau steckt. Radoslaw Rydlewski begeisterte das Publikum mit seinem lyrischen Tenor in seinen Soloarien und Duetten. Besonders bei „Als flotter Geist“ aus dem Zigeunerbaron spürte man, wie der Funke von Sänger auf das Publikum über sprang und

alle im Saal einstimmten. Weitere absolute Höhepunkte Waren „Dein ist mein ganzes Herz“ und das Duett „Durch diesen Kuss“ aus dem Bettelstudenten, dass er gemeinsam mit Verena Bart-Jurca sang, Das Publikum bedankte sich mit stürmischen Applaus und „Bravo“ Rufen. Die Künstler ihrerseits dankten mit 4 Zugaben zum regulären Programm. Schließlich war da noch GMD Hans-Jörg Leipold am Klavier. Es nötigt höchsten Respekt ab, wie er mit seinen nunmehr fast 80 Jahren die musikalische Leitung des Abends in der Hand hat, die Künstler einfühlsam begleitete und musikalische Stimmungen untermalte, und das alles mit einer Verletzung an der rechten Hand, die noch nicht vollständig abgeheilt war - Hut ab. Die im Herbst neu eröffnete Gaststätte einschließlich Saal bot ein würdiges Ambiente. Die Tische waren weiß eingedeckt, die Bühne geschmackvoll dekoriert. Jeder Gast erhielt ein Begrüßungsgetränk. Kompliment dem Betreiber, Herrn Lusiak  und seinem Team, für die tolle Ausgestaltung und die diskrete gastronomische Betreuung während der Veranstaltung. Die alte Fußballerweisheit – „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ gilt auch für uns, die wir schon mit der Planung des 5. Ostramondraer Liederabends“ im nächsten Jahr begonnen haben. Als kleines Jubiläum soll es ein weiterer Höhepunkt werden. Lassen Sie sich überraschen und bleiben Sie und gewogen.

Den Menschen etwas Freude und Entspannung zu bringen und Ihnen zu zeigen, wie schön gute Musik sein kann, das war und ist unser Ziel. Schön, dass uns das wieder gelungen ist.



Zusatzvorstellung - UFA-Zeiten Schlager und Evergreens

Auf Grund der großen Nachfrage und dem Umstand, dass die Abendveranstaltung bereits in wenigen Stunden ausverkauft war, planen wir eine Zusatzveranstaltung mit dem gleichen Programm für den 27.09.2013 um 17:00 Uhr. Der Kartenverkauf beginnt in den nächsten Tagen. Die registrierten Interessenten werden telefonisch informiert. Der Beginn der Abendveranstaltung wird auf 20:00 Uhr verlegt.
Um Karten vor zu bestellen, können Sie das Bestellformular nutzen. Unabhängig davon, können Sie Reservierungen auch unter der Rufnummer 036378-17998 aufgeben.


Zum Bestellformular



Zusatzvorstellung:

Stand: 26.09. - 10:00 Uhr

- Kartenvorbestellungen: 72

- noch verfügbar: 13

 

Abendvorstellung: ausverkauft