Wildpark Rettgenstedt (1897-1945)

Jagdhaus

Vor über einhundert Jahren erstreckten sich über Teile der Finne, der Schmücke und auch der Schrecke neben kleineren Gemeinde- und Privatwaldungen die mit über 4000 Hektar sehr bedeutlichen Gräflich und Freiherrlich von Wertherschen Forsten. Zu den sieben Revieren dieses Besitzes gehörte auch das Revier Rettgenstedt. Es lag in der forstlichen Regie des Barons Georg von Wertern-Grossneuhausen, eines passionierten Jägers. Der gesamte Rettgenstedter Küchenforst und drei zusätzliche Abteilungen des Komunenforstes waren eingegattert. Der Umfang des Gatters betrug 10.658m. 50 einfache Tore sowie zwei Patenttore wurden eingebracht. Der Zaun umschloss eine Fläche von 597,92 Hektar. Bis 1945 waren 738 Stück Rotwild datenmäßig erfasst.

Quelle: Thüringer Allgemeine vom 07.04.2007

 

Das Waldhaus - von Elfriede Neumann

In meine Waldarbeiterzeit fiel auch die Entdeckung des Jagdhauses "Sophienblick", das dem Baron von Werthern gehörte.
Wir bekamen vom Förster den Auftrag, Ordnung im Hause zu schaffen, warum auch immer. Wir stiegen im Buchenwald einen Berg empor, und da stand auf einer Lichtung, verwunschen und einsam das Waldhaus.
Es soll nach schwedischem Vorbild erbaut worden sein. Aus silbergrauen Balken war es zusammen gefügt. Schützend wölbte sich das Dach¸ bei dem zweigeschossigen Bau. Ein niedriges Nebengebäude aus gleichmäfligen Brettern schlofl sich an.
Eine kleine Steintreppe führte in den Wohnraum. Holzgetäfelt war er, eine gepolsterte Bank umlief den grünen Kachelofen. In der Küche stand ein großer Eichenschrank. Eine schmale Holztreppe führte in den Schlafraum.
Wir öffneten die Läden, und die Fenster gaben den weiten Blick über die Baumwipfel frei. Ich war damals sofort gefangen von der Lage und der Athmosphäre dieses Hauses. Hier hätte ich wohnen mögen. Es war mein Traumhaus und sollte es ein Leben lang bleiben. Noch heute lebt es in meiner Erinnerung.
Jahrzehnte später erfuhr ich, das es abgebrochen worden sei und im Nachbarort für den Bau eines Kindergartens verwendet wurde.
Ein tröstlicher Gedanke.